Kanton Zug

Hier finden Sie eine Auswahl an Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten im Kanton Zug.

Höllgrotten, Baar

Die Baarer Höllgrotten sind weltweit bekannt und liegen im Lorzentobel. Kleine Seen, Stalaktiten und Stalagmiten schmücken die Höhle in verschiedenen Farben und machen sie zu einem einzigartigen Erlebnis. Die Höllgrotten Baar wurden Ende des 19. Jahrhunderts beim Abbau von Tuffstein entdeckt. Zu Fuss sind sie ab Bahhof Baar in ca. 1 Stunde Fussmarsch erreichbar, ab Bushaltestelle Lorzentobelbrücke (Linie Zug-Menzingen) in ca. 25 Minuten.

Burgruine von Hünenberg

Die Burg von Hünenberg war ca. im Jahr 1100 von Heinrich von Hünenberg besiedelt. Im 15. Jh. wurde die Burg zerstört und verlassen. Seit 1945 ist die Ruine ausgegraben und bietet nun in einem romantischen Laubwäldchen eine Feuerstelle für einen ritterlichen Grill-Schmaus und der nahegelegene Fluss lädt zum Kühlen der Füsse ein.

Das Kloster Frauenthal, Hagendorn

Frauenthal ist das älteste Schweizer Zisterzienserkloster, das von der Gründung bis heute am selben Ort steht. Das Kloster wurde 1231 gegründet und liegt inmitten von Wäldern auf einer Insel. Seit jeher leben hier zwanzig Schwestern nach der Regel des heiligen Benedikt und bieten im Klosterladen verschiedene Liköre, Gebäck und Kuchen an. Auf einer Wanderung zum Reussspitz bekommt man einen schönen Ausblick über die ganze Anlage.

Ein Tag beim Zuger Förster

Die Förster vom Zuger Forstdienst stellen sich für interessierte Bildungseinrichtungen und Gruppen gerne für Waldführungen zur Verfügung. Mit einem Waldschulanhänger kann direkt im Wald naturnahe Bildung stattfinden.

Lorzensaal, Cham

Der Chamer Lorzensaal mit modernsten technischen Einrichtungen, Atmosphäre und Strukturen, lädt zum Erleben von Theatern und Konzerten ein. Der Saal eignet sich auch als Location für Fachtagungen, Seminare, Ausstellungen, Unterhaltungsveranstaltungen oder festliche Bankette.